Berichte über die Veranstaltungen 2016

Vorstellung des Gemeinschaftsprojekts von IV, WKÖ, AK und ÖGB – Plattform „alter & arbeit“ in der Wirtschaftskammer in Feldkirch am

23.11.2016

 

Der Verein „Institut für Generationenmanagement“ wurde Ende November als Experte zur Präsentation der Initiative „Arbeit & Alter“ mit dem Thema „Erhaltung und Steigerung der Arbeitsfähig- keit durch WERTschätzendes Führungsverhalten“ eingeladen.

Der Obmann des Vereins 45plus -  Manfred Rünzler - dürfte den Vorstellungsabend des Gemeinschaftsprojektes von Industriellenvereinigung, Wirtschaftskammer, Arbeiterkammer und Gewerkschaft in der Wirtschaftskammer in Feldkirch mit diesem Kurzreferat eröffnen.

Diese Plattform will über ganz Österreich ein „best practise“ zum Thema „Arbeit & Alter“ allen zugängig machen in 4 Bereichen: Führung – Gesundheit – Weiterbildung – Arbeitsorganisation.

Auf der Homepage www.arbeitundalter.at kann jeder praktische Beispiele und Ideen für sich und seinen Betrieb finden.

Der Abend zeigte in allen Kurzreferaten, dass das Thema Führung hier eine zentrale Rolle spielt und auch in Zukunft spielen wird. Sehr gute Leistung ist nur möglich, wenn wir aufeinander zugehen und miteinander an den Lösungen der Zukunft arbeiten.

 

WERTschätzendes Führungsverhalten
Arbeit und Alter.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB

Vortrag "Demografische Entwicklung & Generationenmanagement -
am 22.11.2016 von Prof. Dr. Heinrich Geissler

 

Herr Prof. Dr. Heinrich Geissler
Herr Prof. Dr. Heinrich Geissler

Unsere erste Veranstaltung in Liechtenstein war ein grosser Erfolg!

Mehr als 120 Personen aus der Wirtschaft, Politik und Gesellschaft folgten der Einladung zur ersten Veranstaltung des Vorarlberger Vereins „45plus – Institut für Generationenmanagement“ in Liechtenstein.
In Kooperation mit dem Medienbüro Öhri & Kaiser und Rohrer & Vogt verfolgten die Zuhörer aus Liechtenstein, der Schweiz und Vorarlberg den Vortrag des bekannten Demografieforschers Professor Dr. Heinrich Geissler im Ruggeller Businesshotel «kommod».

„45plus“ auf dem richtigen Weg

Manfred Rünzler, Obmann des ehrenamtlich agierenden Vereins „45plus – Institut für Generationenmanagement“ zeigte sich von der Teilnehmerzahl und vom überwältigten Interesse der Besucher bei der anschliessenden Diskussion begeistert: „Ich freue mich ausserordentlich, dass heute so viele Menschen zu unserer Premierenveranstaltung in Liechtenstein gekommen sind. Das bestätigt einerseits, dass die Wichtigkeit des Themas erkannt wird und andererseits, dass wir mit unserer Vereinstätigkeit auf dem richtigen Weg sind. Denn allen wurde heute erneut klar, dass die demografische Entwicklung nicht länderspezifisch ist, sondern uns als Region also grenzüberschreitend betrifft und es uns alle angeht.“

Ruggell am 22.11.2016
Vortrag Prof. Dr. Geissler.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.7 MB

 

18.10.2016:  Great place to work – für alle Generationen   

                     mit dem Schwerpunkt Alt & Jung

in Kooperation mit der Haberkorn GmbH

 

Der Verein „Institut für Generationenmanagement“ führte am 18. Oktober in Kooperation mit der Haberkorn GmbH in Wolfurt vor gut besuchtem Haus seine dritte Veranstaltung in diesem Jahr durch.

Im Mittelpunkt stand das Thema „Great place to work – für alle Generationen mit dem Schwerpunkt Alt & Jung“.

Christoph Winder, Leiter Personalmanagement bei Haberkorn, berichtete über die Aktivitäten von Haberkorn und über die Beweggründe dafür. Die Unternehmensgrundsätze und die als Instrument für die Great place to work – Auszeichnung verwendete anonyme MA-Befragung – die daraus resultierenden Ergebnisse – sind die Grundlage für die ständige Verbesserung in diesem Bereich. Die gelebte Unternehmenskultur und das Wohlfühlen der Mitarbeitenden erhöhen die Leistungsbereitschaft und die Ergebnisse in der täglichen Arbeit. Interessante Details aus der MA-Befragung zeigten bei Betrachtung nach Altersgruppen, dass jüngere Mitarbeitende vor allem das „WIR“ betonen und ältere Mitarbeitende vor allem die Identifikation mit dem Unternehmen. Das Image und der Stellenwert des Unternehmens sind für alle Altersgruppen wichtig.

Das anschließende Interview durch Manfred Rünzler, Moderator und Obmann des Verein 45plus, mit Laura (Lehrling im 3. Lehrjahr) und René (Trainee) bestätigte die Aussagen der MA-Befragung betrachtet nach Altersgruppen. Laura hob vor allem heraus, dass für sie der Spaß und die Freude an der täglichen Arbeit sehr wichtig sind. René betonte vor allem, dass auch jüngere Mitarbeitende individuell ausgeprägt sind und nicht alle in den gleichen Topf geworfen werden dürfen. Beide hoben  die gute Atmosphäre und die Arbeit im Team hervor.


Der Vortrag von Dr. Krimhild Büchel-Kapeller vom Büro für Zukunftsfragen mit dem Thema „Gemeinsame Schritte von JUNG und ALT in eine positive Zukunft“ zeigte in verschiedenen Facetten die Notwendigkeit des Miteinanders in der Zukunft auf. Die Besucher lauschten sehr gespannt den Ausführungen und den praktischen Beispielen von Dr. Büchel-Kapeller.
Eine abschließende Podiumsdiskussion, die rege genutzt wurde und ein gemeinsamer Imbiss, bei dem viele Themen noch vertieft wurden, schlossen den interessanten Abend zum Thema „Great place to work für alle Generationen“ ab.

Christoph Winder, Leiter Personalmanagement Haberkorn GmbH
Christoph Winder, Leiter Personalmanagement Haberkorn GmbH
Manfred Rünzler, Obmann Verein 45plus mit Laura und René - Haberkorn GmbH
Manfred Rünzler, Obmann Verein 45plus mit Laura und René - Haberkorn GmbH
gespannte Besucher bei Haberkorn GmbH
gespannte Besucher bei Haberkorn GmbH
Dr. Krimhild Büchel-Kapeller, Büro für Zukunftsfragen
Dr. Krimhild Büchel-Kapeller, Büro für Zukunftsfragen

Präsentation
Christoph Winder-Haberkorn GmbH.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.2 MB
Vom Ich zum WIR Generationen Miteinander
Dr. Büchel-Kapeller.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.6 MB

 

08.09.2016: Personaler-Workshop"Altern & Arbeit"

in Kooperation mit Getzner Textil AG


Der Verein „Institut für Generationenmanagement“ veranstaltete am 8. September 2016 bereits den 2. Personaler-Workshop nach 2015.
Über 20 Personalverantwortliche und Führungskräfte nahmen an der Veranstaltung, die in Kooperation mit der Firma Getzner Textil AG veranstaltet wurde, teil.

Thema des Workshops war „Altern & Arbeit“.

Nach Vorstellung der Aktivitäten von Getzner Textil AG durch Dr. Matthias Walter und

Mag. Berte Paulsen-Millhagen und einem kurzen Aktivitätsbericht der teilnehmenden Personen wurden in 4 Gruppen diese Themen vertieft:
•  Führung – unterstützt langjährige Arbeitsfähigkeit und Kompetenz
•  Weiterbildung –sichert Arbeitsplätze, Wettbewerbsfähigkeit und Innovation
•  Gesundheit – ist eine wichtige Basis für die Arbeitsfähigkeit bis zur Pension
•  Arbeitsorganisation – ermöglicht eine optimale Arbeitsgestaltung von den  Abläufen
   bis hin zum Arbeitsplatz

Die Teilnehmenden konnten konkrete praktische Möglichkeiten mitnehmen, die Menschen und damit die Unternehmen in diesen Themen fit zu machen.
Alles weitere finden Sie in der Präsenation.

 

Personaler Workshop 2016 bei Getzner Textil AG
Präsentation Verein 45plus.pdf
Adobe Acrobat Dokument 8.5 MB
Altern und Arbeit
Getzner - Präsentation 8.9.2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB

 

28.04.2016: "Regionalität und Wissenstransfer"

 

Zwei wichtige Themen auch im Bereich des Generationenmanagement
in Kooperation mit Fa. Meusburger Georg GmbH & Co KG


„Regionalität und Wissenstransfer“–

 

Zu diesen, für die Wirtschaft wichtigen Themen auch im Bereich des Generationen-management", lud der Verein „45plus – Institut für Generationenmanagement" in Kooperation mit der Firma Meusburger GmbH & Co KG ein.

Insgesamt folgten mehr als 40 Unternehmer, Personalverantwortliche und Experten der Einladung in das Vorarlberger Vorzeigeunternehmen nach Wolfurt.

Roman Giesinger, Mitglied der Geschäftsleitung und Bereichsleiter Personal von Meusburger, hieß die Interessierten herzlich willkommen und erläuterte einleitend die imposante Geschichte und Firmenentwicklung von Meusburger.

Giesinger berichtete über deren Bekenntnis zur Regionalität und  über die Rolle als Arbeitgeber in der Region, welche für den mittlerweile mehr als 1000 Mitarbeiter umfassenden Vorarlberger Großbetrieb mit jährlichen Wachstumsraten von enormer Bedeutung ist.

Besonders erwähnte Giesinger die Wichtigkeit von altersgemischten Teams und die Erfahrung die Meusburger in den letzten Jahren damit gemacht hat.

Reinhard Kalb, Wissensmanager bei Meusburger, referierte anschließend  über deren Wissensmanagement, welches gerade auch für generationenübergreifende Teams wichtig ist. Der von Geschäftsführer Guntram Meusburger pragmatische, effiziente und einfach umsetzbare Ansatz wurde von Kalb sehr anschaulich anhand von Beispielen aufgezeigt. Insbesondere hilft das gelebte Wissensmanagement im Unternehmen, das rasante, enorme Wachstum zu managen und die Innovationskraft voranzutreiben. Zudem ist es ein großer Vorteil von "Best Practice" Modellen zu lernen und hilft dabei, das Rad nicht mehrfach neu zu erfinden.

45-plus-Obmann Manfred Rünzler informierte die Anwesenden über die Strukturen, Arbeitsweisen und Tätigkeiten des Instituts für Generationenmanagement. Dabei erwähnte er, dass der demografische Wandel und somit die neuen Herausforderungen in der Arbeitswelt alle Generationen betrifft. „Das Problem ist nicht die „Überalterung“, sondern die „Unterjüngung“. Alterung betrifft Betriebe und die Gesellschaft gleichermassen“, so Rünzler.

Zum Abschluss wurde bei einem gemütlichen, zwanglosen Stehimbiss und Umtrunk, zu dem die Firma Meusburger einlud, noch intensiv über die interessanten Inhalte diskutiert und Fragen beantwortet.


Buch aus der Praxis: "Wissensmanagement für Entscheider"


In seinem Buch stellt Ing. Mag. (FH) Guntram Meusburger die von ihm entwickelte WBI-Methode („Wissen besser integrieren“) vor. Der Geschäftsführer des erfolgreichen österreichischen Familien-unternehmens Meusburger in Wolfurt liefert im Fachbuch passende Beispiele für Betriebe jeder Branche und Größe, gibt Tipps und beschreibt erprobte Verfahrensweisen.

Unternehmen profitieren von zahlreichen Vorteilen wie Zeit- und Kostenersparnis, Qualitätssteigerung, Sicherheit, Innovationskraft sowie Motivation und Wohlbefinden.

 

Das Buch ist auf Amazon erhältlich. ISBN: 978-3-200-04009-0.